Head-Navigation

 

Veranstaltungstermine für 2018

Anzeigedatum: 
12 Januar, 2018 - 09:37

Die Fachstelle „Kein Missbrauch!“ bietet im Jahr 2018 folgende Veranstaltungen für Vereine und Verbände an:
Infoabend Polizei: Samstag, 24. Februar, 2018
Bei dieser Veranstaltung wird vertieft aus Sicht der Polizei erläutert, wie ein Ermittlungsverfahren bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt abläuft und was es bei einer Anzeige zu beachten gilt. Außerdem wird darauf eingegangen, welche Folgen eine Anzeige hat, die Rechte und Pflichten eines Vereins/Verbands bzw. die Rolle der Organisation in einem solchen Verfahren werden in diesem Zusammenhang erklärt. Hierzu referiert Simon Erhardt, Polizeikommissar der Polizei Karlsruhe.
Ansprechpersonenschulung: 09. und 10. März, 2018
Ziel ist es in jedem Verein oder Verband eine (oder mehrere) Ansprechpersonen zu benennen, die durch diese Fortbildung geschult werden. Sie fungieren in ihrer Organisation als Ansprechperson bei Fragen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt und können bei Bedarf an zuständige Stellen weitervermitteln. Im Sinne eines Ersthelfers vor Ort leisten sie „Erste Hilfe“ und sind informiert wie ein Handlungsplan bei Vermutungen zu sexualisierter Gewalt aussieht. Darüber hinaus erlernen sie wichtige Aspekte zum Thema Gesprächsführung.
Infoabend: Medien und Sexting: Mittwoch, 25. April, 2018
Die Veranstaltung wird in Kooperation mit Sabine Pfortner der Sozial- und Jugendbehörde Karlsruhe und Christina Glasstetter, Polizeioberkommissarin des Polizeipräsidiums Karlsruhe gestaltet und gibt einen Überblick zu dem medialen Problemverhalten Jugendlicher. Der Fokus liegt dabei auf dem unterschiedlichen Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen, insbesondere stellt er den Zusammenhang zwischen Medien und sexualisierter Gewalt her. Vor allem auch deren rechtliche Einordnung wird dabei beleuchtet. Im Speziellen wird das Thema „Sexting“ aufgegriffen.
Freizeitleiterschulung: Donnerstag, 14. Juni, 2018
Diese Schulung spricht alle an, die Zeltlager, Ferienlager oder andere Freizeiten betreuen. Nach einer Einführung in den Themenkomplex sexualisierte Gewalt wird der Fokus auf eine grenzachtende Kultur auf Freizeiten gelegt. Hierbei geht es vor allem um das Erkennen und aktive Ziehen von Grenzen sowie Tipps und Ratschläge für einen grenzachtenden Umgang – auch bei der Auswahl und Durchführung von Spielen.
Ausstellung: „Echt Krass!“- Wo hört der Spaß auf? : 25. Juni – 14. Juli 2018
Die interaktive Ausstellung des Petze-Institut für Gewaltprävention Kiel bietet eine Sensibilisierung für sexuelle Grenzverletzung der besonderen Art. Drei Wochen können auf 60qm spielerisch, erkenntnis- und handlungsorientiert animierende Mitmach-Parcours entdeckt werden, die zu den einzelnen Aspekten von Sexismus, sexueller Gewalt und Schutzrechten informieren.
Diese richtet sich an Schulklassen ab der 7. Klasse und Gruppen der Sportvereine und Jugendverbände.
Peergewalt – sexualisierte Gewalt unter Gleichaltrigen: Samstag, 14. Juli 2018
Auf der Grundlage von Fachinformationen und im Austausch zu Praxiserfahrungen aus der Jugendarbeit bietet diese Infoveranstaltung, durchgeführt von Stefanie Korell des deutschen roten Kreuz NRW eine Auseinandersetzung mit der Thematik sexualisierter Peer-Gewalt und mit Möglichkeiten der Prävention.
Themen zu folgenden Fragen sind geplant:
Was wissen wir über Einstellungen, Verhaltensweisen, Erfahrungen von Jugendlichen bzgl. Sexualität und sexuellen Übergriffen? Welche individuellen und gesellschaftlichen Bedingungsfaktoren tragen zur Entstehung von sexueller Gewalt durch Jugendliche bei?
Infoabend Strafrecht: Mittwoch, 26. September, 2018
Die Veranstaltung bietet Erläuterungen und Hilfen, was Betroffene und Verantwortliche im Verein/Verband tun können oder vermeiden sollten, wenn ein Missbrauchsfall gemeldet wurde und der Verdacht einer Straftat im Raum steht. Welche Möglichkeiten gibt es, Betroffene in dieser Situation zu schützen? Was können wir als Gruppierung überhaupt tun und an was müssen wir denken? Das sind Fragen, die im Zusammenhang mit einer solchen Krisensituation auftauchen können und mit denen sich dieser Abend beschäftigt.Diese Veranstaltung wird von Axel Heim, ehemals Staatsanwalt für Sexualdelikte und derzeit Vorsitzender Richter und Opferschutzbeauftragter am Landgericht Karlsruhe, gestaltet.
Ansprechpersonenschulung: 19. und 20. Oktober, 2018
Ziel ist es in jedem Verein oder Verband eine (oder mehrere) Ansprechpersonen zu benennen, die durch diese Fortbildung geschult werden. Sie fungieren in ihrer Organisation als Ansprechperson bei Fragen zum Schutz vor sexueller Gewalt und können bei Bedarf an zuständige Stellen weitervermitteln. Im Sinne eines Ersthelfers vor Ort leisten sie „Erste Hilfe“ und sind informiert wie ein Handlungsplan bei Vermutungen zu sexualisierter Gewalt aussieht. Darüber hinaus erlernen sie wichtige Aspekte zum Thema Gesprächsführung.
Infoabend Täterstrategien: November, 2018
Diese Schulung soll einen Einblick in die verschiedenen Täterrollen und -strategien geben. Genauere Infos zu dem Termin und Input folgen. Die genaue Uhrzeit sowie der Ort werden jeweils rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Bei Veranstaltungen unter der Woche handelt es sich um Abendveranstaltungen. Die Schulung für „geschulte Ansprechpersonen“ wird an einem Freitagabend und dem darauffolgenden Samstag stattfinden. Weitere Infos und Anmeldung entweder per Mail: kein-missbrauch@stja.de, oder telefonisch: 0721 / 915 820 73. Teilnahmegebühren: Infoabende und Schulungen: 5 €/Person, Fortbildung geschulte Ansprechpersonen: 10€/Person. Für Mitglieder bzw. Mitgliedsvereine/-gruppierungen der Sportkreisjugend Karlsruhe und des Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe sind die Veranstaltungen kostenfrei!! Natürlich gibt es für Gruppen, einzelne Vereine oder Verbände auch die Möglichkeit einer Inhouse-Schulung mit individuellen vor Ort. Sprecht uns einfach darauf an!

Ebenfalls auf Nachfrage bieten wir folgende Formate an:
- Chefsache Prävention! Diese Veranstaltung richtet sich an Vereins- bzw. Verbandsvorstände und behandelt das Thema Prävention aus Leitungssicht. Möglichkeiten der Realisierung von Präventionsbausteinen werden erläutert. Es wird die Frage in den Raum gestellt: Was kann man zu welchem Zeitpunkt auf welcher Ebene tun, um die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen im eigenen Verein/Verband zu erhöhen?
Zielgruppe: Vorstände, Verantwortliche, Abteilungsleiter etc.
- Basisschulung für Vereine/Verbände: Diese Veranstaltung ist als Einstieg zum Thema geeignet und erläutert das Themenfeld sexualisierte Gewalt und Prävention im Allgemeinen. Ausgehend davon sollten weitere vertiefende Schwerpunktveranstaltungen besucht werden. Außerdem werden Unterstützungsmöglichkeiten (sowohl beim Erarbeiten von Präventionsbausteinen, als auch bei Vermutungen) vorgestellt.
Zielgruppe: Alle am Thema Interessierten
Die Kosten für die Veranstaltungen variieren je nach Gruppe und Ort der Veranstaltung. Infos dazu erhaltet ihr auf Anfrage.
Die aufgeführten Veranstaltungen können zur Beantragung/Verlängerung der Juleica angerechnet werden (anteilig). Hierzu ist die Teilnahmebescheinigung/ein Zertifikat notwendig, das nach jeder Teilnahme ausgestellt wird.
Auch zur Verlängerung von Trainerlizenzen o.ä. können die Veranstaltungen meist angerechnet werden. Hierzu ist jeweils individuell mit dem jeweiligen Fachverband Rücksprache zu halten.

 

Deine Stimme im Verein

Wünsche und Ideen

Hintergrundbild: Box: 
Boxinformationstext: 

Sendet uns Eure Wünsche, Fragen und Ideen über unser Formular.

Bild: Button: 

Neu im Depot

Neues aus dem Depot - Mini-Information

Achtung: Unsere Geschäftsstelle ist ab sofort unter der neuen Telefonnummer zu erreichen: 0721/91568014. Unser Depot in Eggenstein erreichen Sie unter der Telefonnummer 0176/22844851.