"Jugend exklusiv! Ein Update"

Anzeigedatum: 
19 Februar, 2021 - 09:03

Im Rahmen der Europäischen Kulturtage 2021 "Europa! EinVersprechen", soll Jugendlichen aus Karlsruhe eine Stimme zu politischen und gesellschaftlichen Themen gegeben werden. "Jugend Exklusiv! Ein Update" soll die Ansichten und Ideen derJugendlichen zur Zukunftssicherheit (in Europa) abbilden und zusammenfassen.Nach einem Jahr ohne Mitsprache und Mitbestimmung, ist es dringend notwendig, dass junge Menschen zu Wort kommen und gehört werden. 

Worum geht es:In einem ersten Schrittgeht es darum, Jugendlichen Raum und Zeit zu gebensich zu äußern. In einem zweiten Schritt geht es darum, diese Äußerungen-Meinungen, Fragen, Anliegen, Hoffnungen und Sorgen in die Öffentlichkeit zu transportieren. In einem dritten Schritt wird es darum gehen, diese Inhalte gemeinsam mit den Jugendlichen weiterzuverfolgen. Ob in bereits bekannten Formaten wie der Jugendkonferenz und Jugendforen, an Runden Tischen oder in neuen Formaten, kann erst entschieden und entwickelt werden, wenn es das Pandemiegeschehen zulässt. Ziel ist es,junge Menschen in Karlsruhe mir Ihren Themen in die politische und gesellschaftliche Öffentlichkeit zu bringen. Da es die Pandemiebedingungen nicht erlauben eine gemeinsameVeranstaltung zwischen Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung analog durchzuführen, sollen Jugendliche in Videos zu Wort kommen. Die Videos verdeutlichen Hoffnungen, Anliegen und Sorgen, die die Jugendlichen bewegen und bieten dann die Grundlage, um in Beteiligungsprozesse mit Entscheidungsträger*innen zu kommen kommunal, regional und europaweit, je nach Themen der Jugendlichen.Rahmenbedingungen:In dem Zeitraum vom 01.03.-12.03.2021 und 17.03.-21.03.2021werden die Einzelinterviews mit Jugendlichen geführt. Aus aktuellem Anlass kommt das Interview zu den Jugendlichen. Hierzu wurde ein Bus gemietet, der durch die Stadt fährt, und die von den Jugendlichen angegeben Stellen anfährt, um dort vor Ort die Interviews zu führen. Mit Einführung, dauert das Interview ca. 45 Minuten.Um diese Vorgehensweise organisieren zu können, wurde ein Fragebogen erstellt. Dieser Fragebogen sollte bis zum 25.02.2021 ausgefüllt werden, damit Nicolai(Fachstelle für Jugendbeteiligung, n.boerckel@stja.de, 0176 34545 713)Kontakt zu den Jugendlichen aufnehmen kann und Fragen, Anmerkungen mit Ihnen besprechen kann. Der Fragebogen gilt als verbindliche Anmeldung für das Interview.Einrichtungen können eine Sammelanmeldung für alle in ihrer Einrichtung gemeldetenJugendlichen verschicken.  

Der Fragebogen ist unter: https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=0aTnXk0RbEuVoIpfiTI6POGtI3-7q2hOl2rs_e1XDepUNDVaMlJNRUdRVks3WE1WN0ZUMFlOU05UNS4u zu finden.

 Um die Bild-und Tonaufnahmen veröffentlichen zu können, braucht es eine unterschriebene Einverständniserklärung. Diese wurde vom Projektteam erstellt und ausgehändigt. Bei Jugendlichen unter 18 braucht es das Einverständnis der Eltern, somit die Unterschrift der Eltern. Bei jungen Menschen ü18 braucht es ihr eigenes Einverständnis, somit ihre Unterschrift. Nur mit Einverständniserklärung kann das Interview geführt werden.3. Schritt -das InterviewDer Bus kommt zum vereinbarten Zeitpunkt zum vereinbarten Ort. Jonathan führt die Einzelinterviews mit den Jugendlichen im Bus und eine Kamera nimmt das Interview auf. Nach einem Kennenlernen der Beteiligten und der Erläuterung des Ablaufs, wird das Interview geführt. Das Interview ist ein offenes Gespräch zu aktuellen Themen, die die Jugendlichen derzeit beschäftigen. Eine Vorbereitungvon Seiten der Jugendlichen ist nicht zwingend erforderlich. Sollten Jugendliche nicht gefilmt werden wollen, wird das Videoteam dazu eine Lösung vor Ortfinden. Sollten Jugendliche nicht von Jonathan und in dem Bus interviewt werden wollen, ist es möglich, dass sich Jugendliche gegenseitig aufnehmen oder das ein Gespräch im Rahmen des Kinder-und Jugendhauses,der Jugendgruppeund anderweitiger Einrichtungengeführt und gefilmt wird.Zu beachten ist hierbei, dass die Qualität dieser Aufnahmen schlechter sein wird, als die Qualität im Filmstudio des Buses. Idealerweise wird das den Jugendlichen im Vorfeld mitgeteilt.Wenn die Qualität gewünscht ist, braucht es die Teilnahme am Interview mit dem Kamerateam.

Videoschnitt:Es werden nicht die gesamten Interviews in die Videos eingebaut. Aus den Einzelinterviews werdendie wesentlichenInhalte des*r interviewten Jugendlichen ausgeschnitten und mit anderen Inhalten von anderen Jugendlichen zusammengeschnitten. Daraus werden sich unterschiedliche Videos/Filme ergeben, die thematisch verbunden sein werden.

Präsentation:Es wird versucht eine analoge Veranstaltung durchzuführen, in welcher die Filme gezeigt werden. Jedoch kann dies zum jetzigen Zeitpunkt nicht zugesagt werden. Nichtsdestotrotz wird es im Mai digitale Präsentationen der Filme geben, auf den unterschiedlichen, dem stja zur Verfügung stehenden,sozialen Netzwerken geben. Vor allem wird es auch im Zusammenhang der Europäischen Kulturtage veröffentlicht und somit werden auch Netzwerke über die des stja hinaus verwendet. Anschließend, abhängig vom Pandemiegeschehen, werden die angesprochen Themen wieder aufgegriffen und in Beteiligungsprozessen und analogen Gesprächsrunden, weiterbearbeitet.

 

Deine Stimme im Verein

Wünsche und Ideen

Hintergrundbild: Box: 
Boxinformationstext: 

Sendet uns Eure Wünsche, Fragen und Ideen über unser Formular.

Bild: Button: 

Neu im Depot

Depot - Mini-Information

Wenn Sie Materialien in unserem Depot bestellt haben und abholen möchten, beachten Sie bitte die geltenden Sicherheitsmaßnahmen in Corona. Tragen Sie Mundschutz, treten Sie nur nach Aufforderung ein, halten Sie Mindestabstand. Materialien, die Sie stornieren möchten, da ihre Veranstaltung ausfällt, melden Sie bitte unter 0721/91568014 oder Mail info@sportlernetz-ka.de. Vielen Dank und bleiben Sie gesund. Ihre Sportzkreisjugend Karlsruhe