Programm für kreative Jugendliche

Die Baden-Württemberg Stiftung sieht in der kulturellen Bildung von Jugendlichen einen wichtigen Bestandteil der Allgemeinbildung und Persönlichkeitsentwicklung und hat deshalb das Programm „PUSH DICH!“ gestartet. Das Besondere an „PUSH DICH!“ - die Jugendlichen selbst sind gefragt. Das Programm richtet sich gezielt an junge Menschen zwischen 14 und 18 Jahren, die sich in kleinen Gruppen mit einer volljährigen Person zusammenschließen, um ihre künstlerischen Ideen umzusetzen.
Fast alles ist möglich: von A wie Anime bis Z wie Zirkus. Projekte mit Musik, Tanz, Theater und Bildender Kunst sind genauso gefragt wie Ideen im Cosplay-Bereich, Street Art oder Upcycling-Projekte. Was zählt, ist das Engagement der Jugendlichen.
Auf unserer Website www.push-dich-bw.de gibt’s weitere Informationen

Landesjugendring informiert

Der Landesjugendring hat alle wichtige Infos für Freizeiten während der Corona-Zeit hier https://ljrbw.de/corona zusammengefasst.

Über 100 Ansprechpersonen in Vereinen und Verbänden aktiv

Zahlreiche Sportvereine haben sich in den letzten Jahren auf den Weg gemacht, den Kinderschutz voran zu bringen, aktiv Haltung zu beziehen und zu handeln. Es gibt bereits über 100 geschulte Ansprechpersonen für sexualisierte Gewalt in den Vereinen und Verbänden der Sportkreisjugend und des Stadtjugendausschuss e. V. (stja). Sie wurden dafür von der Fachstelle „Kein Missbrauch!“ beider Institutionen qualifiziert. „Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung“, betont Jessica Roth von der Fachstelle. Das Benennen von Ansprechpersonen oder die Niederschrift eines Konzeptes sei aber in diesem Zusammenhang nur ein Baustein und noch nicht ausreichend. „Vielmehr gilt es, kontinuierlich am Thema dran zu bleiben“, ergänzt die Mitarbeiterin der Fachstelle. Dazu gehöre auch, Prävention ganzheitlich, über alle Ebenen des Vereins hinweg, zu etablieren, hin zu einer gelebten Kultur der Achtsamkeit. Nächster Schulungstermin ist der 15. Juli im Haus des Sports. Anmeldung direkt bei der Fachstelle, Telefon 0152/53976488 oder per Mail kein-missbrauch@stja.de.

Jetzt bei der Naturfreundejugend

Die Naturfreundejugend führt im Juli noch drei Online-Seminare zur Verlängerung der Juleica durch. 2. Juli: Rechtextremismus und Naturschutz: https://www.naturfreundejugend-baden.de/termine/-/-/show/4793/rechtsextremismus_und_naturschutz/

7.Juli: Prävention Sexuelle Gewalt: https://www.naturfreundejugend-baden.de/termine/-/-/show/4516/praevention_sexuelle_gewalt_vorstellung_des_schutzkonzepts_der_naturfreundejugend_baden/

21.Juli: Aktion Umweltdetektiv:: https://www.naturfreundejugend-baden.de/termine/-/-/show/4792/aktion_umweltdetektiv_ideen_und_tipps_fuer_aktionen_draussen_fuer_gruppenstunden_und_freizeiten/

Anerkannt zum Erwerb der Juleica und zur Juleica-Verlängerung (3 Stunden). Einfach über die Homepage der Naturfreundejugend anmelden und ihr bekommt den Zugangslink zugeschickt.

Schulung der Fachstelle am 15. Juli

Auch wenn aufgrund der aktuellen Lage viele Freizeiten noch ungewiss oder vielleicht bereits abgesagt sind, möchte die Fachstelle "Kein Missbrauch" zur Schulung „Nähe und Distanz auf Freizeiten und Trainingslager“ einladen am 15.Juli von 18:30 bis 21 Uhr im Haus des Sports, am Fächerbad 5, 76131 Karlsruhe. Anmeldung bitte bis zum 8. Juli unter kein-missbrauch@stja.de oder unter 0721/133 5608.

Stadtjugendausschuss informiert

Der Vorstand des Stadtjugendausschuss hat sich entschlossen, die Zuschussrichtlinien für dieses Jahr den Gegebenheiten anzupassen und Anträge im Jahr 2020 großzügig zu bearbeiten, um so die Sicherung der Jugendverbandsarbeit in der Stadt Karlsruhe weiter zu fördern. Wichtig ist an dieser Stelle, dass die Fördertöpfe weiter bestehen bleiben und in manchen Punkten ergänzt werden.

Stadtjugendausschuss und Karlsruher Jugendverbände

Da es im Sommer sowohl beim Jugedfreizeit- und Bildungswerk, als auch bei vielen Jugendgruppen und  Verbänden sehr schwierig werden wird, "ganz normale" Ferienangebote oder Freizeiten für die Karlsruher Kinder anzubieten, wurde das Projekt "Relax!Dein Sommer" vom Stadtjugenduasschuss entwickelt. Das besondere Merkmal des Projekts „RELAX! Dein Sommer“ ist es, dass stja und die Karlsruher Jugendverbände es gemeinsam  durchführen! Dafür suchen wir noch ganz dringend ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen aus den Jugendverbänden.

Aktuelles in der Corona-Krise

Alle Neuigkeiten, Bestimmungenn und Informationen für den Vereinssport in der Coronakrise findet ihr hier:

https://www.badischer-sportbund.de/service/infoseite-zur-corona-krise/

Jetzt anmelden

Im Rahmen der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf veranstaltet die Badische Sportjugend im BSB Nord e.V. ein Jugendlager für junge Menschen von 18-27 Jahren. Für eine Woche fahren die Teilnehmenden ins Allgäu, besuchen Wettbewerbe der Nordischen Ski WM und bekommen ein buntes Rahmenprogramm geboten. Auch das eigene Sporttreiben soll nicht zu kurz kommen. Bewerbungen in Form eines kurzen Motivationsschreibens und dem ausgefüllten Anmeldeformular können bis zum 31.07.2020 an s.borth@badische-sportjugend.de gesendet werden. Ausschreibung

Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren aufgepasst!

Du möchtest mitbestimmen, wie unsere Zukunft aussieht? Dann sei ein Teil der ersten virtuellen Zukunftsakademie und gestalte mit deinen Ideen die Welt von morgen. Freue dich gemeinsam mit anderen Jugendlichen auf ein spannendes zweiteiliges Online-Event! WANN? 12. Mai und 19. Mai, jeweils 15–17 Uhr WO? Online – du benötigst nur einen Computer mit Internet, Mikrofon und Kamera Die Teilnahme an der virtuellen Zukunftsakademie 2020 ist kostenfrei.  Die Workshop-Plätze sind begrenzt. Alle Infos und Anmeldung unter: www.zukunftsakademie-bw.de

Inhalt abgleichen
 

Deine Stimme im Verein

Neu im Depot

Depot - Mini-Information

Ab sofort erreicht ihr die Geschäftsstelle freitags von 9 bis 11.30 Uhr im Haus des Sports persönlich und telefonisch, zusätzlich sind wir unter 0721/90990700 immer mittwochs von 17 bis 21 Uhr für euch im Dienst. Wir hoffen, dass dieser Abendservice gut genutzt wird. Gebt uns gerne ein Feedback wie ihr diesen neuen Service findet und ob wir noch mehr verbessern können.